header taichi
 
     
 

Daoistische Meditation

Die daoistische Meditation ist eine jahrtausende alte Tradition aus dem asiatischen Raum. Der chinesische Weise Lao Tse bezeichnet sie als „eine Hingabe an die Stille". Im Zentrum steht die Entwicklung einer ruhigen und tiefen Atmung, das Zur-Ruhe-Kommen des Geistes und die Beobachtung des Energieflusses im Rumpf (Himmlischer Kreislauf). Für die Daoisten entstehen Yin und Yang, die Elemente und alles, was lebt, aus dem Tao. Durch die Meditation kehrt man zum Ursprung, zur Quelle zurück und wird eins mit dem Dao.

Wer regelmässig Meditation übt, wird ruhig und ausgeglichen. Finden auch Sie im Alltag schneller zu Ihrer Mitte zurück, gehen Sie mit mehr Gelassenheit und innerer Kraft durch das Leben.

Sie lernen die daoistische Meditation bei uns in einem Wochenend-Grundkurs oder in Einzelsitzungen und anschliessend in weiterführenden Meditationsabenden, die alle drei Monate an einem Sonntag Abend stattfinden.

Einmal im Jahr veranstaltet die Tai Chi Akademie Meditations-Retreats, um gemeinsam in der Stille zu sitzen und die eigene Praxis dadurch zu vertiefen.

Aktuell ist meine Hausarbeit zum Vergleich der Energiezentren in der vedischen Tradition (Chakra) und der daoistischen Tradition (Dantian) im Magazin "tiandiren" der Deutschen Qigong-Gesellschaft erschienen, für Interessierte habe ich sie hier hinterlegt (Bitte anklicken). Bitte um Beachtung der üblichen Urheberrechte, Weitergabe und Veröffentlichung, auch in Teilen, nur mit meiner Genehmigung. Danke. Viel Vergnügen beim Lesen!

 

AKTUELL: NÄCHSTER MEDITATIONS-KURS AM 18. JULI 2015!

Alle Techniken und Methoden der Daoistischen Meditation sind vollkommen natürlich und non-konfessionell. Unsere Kurse für Meditation werden von einigen Krankenkassen als "Seminar für Stressbewältigung und Entspannungstechniken" bezuschusst, fragen Sie Ihre Kasse danach!

Wenden Sie sich bei Fragen zur Meditation direkt an Ilja Sibbor, Tel. 0163 - 288 09 47 oder per email: sibbor@taichi-akademie.de

zen-kreis